Pädagogische Zielsetzungen

Pädagogische Zielsetzungen und Arbeitsweise
in den Klassenstufen 5 - 10

Klassenstufen 5/6 -Orientierungsstufe-

  • Intensive Vermittlung von Grundlagenwissen in den einzelnen Unterrichtsfächern
  • Lehrer begleiten unterstützend und fördern den Übergang von der Grundstufe (Mindeststandard) in die höheren Niveaustufen: den Regelstandard (RS) bzw. den Expertenstandard (Gym)
  • Inputphasen (Einführung in Unterrichtsthemen) finden zu festgelegten Zeiten für alle Schüler statt. Darüber hinaus werden Inputphasen für Schülergruppen entsprechend ihrer Niveaustufenarbeit angeboten. Schüler haben zusätzlich die Möglichkeit, einen Input zu einem bestimmten Thema einzufordern.
  • Das neue Unterrichtsfach „Schule-Alltag-Leben“ vermittelt den Schülern grundlegende Normen, Werte und Kompetenzen (Kommunikation, Umgang mit Medien, Konfliktlösung etc.). Wahlpflichtbereiche in Naturwissenschaften und Sprachen (Englisch/Französisch ab Klasse 6) finden differenziert in Kleingruppen in sogenannten Clubs statt. Die Angebote in den Neigungsfächern (Sport, Kunst, Musik, Theater etc.) sind vom Schüler frei wählbar.
  • Einsatz von Unterstützungssystemen

Klassenstufe 7

  • Von Beginn des Schuljahres 7 an arbeiten die Schüler entsprechend ihrer individuellen Lernfähigkeit in den Kernfächern in der jeweiligen Niveaustufe (HS, RS oder Gym). Die Fachlehrer stellen Ende des Schuljahres Klasse 6 die Leistungsfähigkeit der Schüler in den Kernfächern (D, M, E, F) fest und beraten die Schüler und Eltern eingehend.
  • Die Schüler müssen sich Ende der Klasse 6 bezüglich der Unterrichtsteilnahme an einem Wahlpflichtfach entscheiden. Der Wahlpflichtbereich umfasst folgende Fächer, von denen eins belegt werden muss:
    - Natur und Technik
    - Alltagskultur, Ernährung, Soziales (AES)
    - Zweite Fremdsprache ( Französisch - Beginn in Klasse 6)

Klassenstufe 8

  • Belegung des Wahlpflichtfaches
  • Belegung eines Profilfaches:
    - Naturwissenschaft und Technik (verpflichtend für alle Gemeinschaftsschulen)
    - Sport, Bildende Kunst, Musik (die GMS entscheidet)
    (Die GMS Salem bietet Sport und eventuell Musik als Profilfach an - hier findet zusätzlicher Unterricht zum regulären Unterricht statt).
  • Zusätzliche Förderangebote in den Kernfächern auf unterschiedlichen Niveaustufen
  • Beratung und Empfehlungen an Eltern und Schüler bezüglich der weiteren schulischen Entwicklung und der Möglichkeiten des Schulabschlusses im 2. Schulhalbjahr Klasse 8
  • Praktika im Rahmen der Berufswegeplanung und Austausch -Hospitationen- mit den Kooperationspartnern der beruflichen Schulen Überlingen

Klassenstufe 9

  • Vorbereitung der Schüler auf die entsprechenden Schulabschlüsse im Blick auf die Arbeit in den Niveaustufen (HS, RS, Gym)
  • Zusätzliche Förderangebote in den Kernfächern auf unterschiedlichen Niveaustufen (HS, RS, Gym)
  • Kooperation mit den Schulen in Überlingen (Werkstattunterricht, Hospitationen an beruflichen Gymnasien -Unterrichtsangebote-)
  • Schüler haben die Möglichkeit die Hauptschulabschlussprüfung (HSAP) abzulegen.

Klassenstufe 10

  • Vorbereitung der Schüler auf die entsprechenden Schulabschlüsse im Blick auf die Arbeit in den Niveaustufen (HS, RS, Gym)
  • Zusätzliche Förderangebote in den Kernfächern auf den unterschiedlichen Niveaustufen
  • Kooperation mit den Schulen in Überlingen (Werkstattunterricht, Hospitationen an beruflichen Gymnasien -Unterrichtsangebote-)
  • Die Schüler können in Klasse 10 folgende Prüfungen ablegen:
    - die Hauptschulabschlussprüfung (HSAP)
    - die Realschulabschlussprüfung (RSAP)
  • Vorbereitung der Schüler auf den Wechsel in eine Oberstufe (Schulabschluss Abitur)
    Möglichkeiten:
    - Oberstufe an der GMS
    - Allgemeinbildende Gymnasien
    - Berufliche Gymnasien